Wie soll man ein Babyzimmer gestalten?

Baby bunt
Preis: 263.70 €
Baby bunt
Braucht ein neugeborenes Baby gleich ein fertig eingerichtetes Zimmer? Nein! Aber mal ehrlich - was ist für werdende Eltern schöner, als schon während der Schwangerschaft ein Zimmer oder auch nur eine Ecke in der Wohnung für das Baby einzurichten. Denn das ist eine Möglichkeit, die Vorfreude auf das Baby greifbar zu machen. Damit nun aber nicht das Kinderzimmer voller Möbel steht, die Eurem Kind schon in wenigen Jahren nicht mehr gefallen, empfiehlt es sich, nur wenige und möglichst schlichte Möbelstücke anzuschaffen.

Schlaf - vom ersten Tag ab gut geplant

In den ersten Wochen nach der Geburt schlafen viele Babys lieber in einem Stubenwagen oder einer Wiege, doch diese werden schnell zu klein. Ein Gitterbett ist dann der richtige Schlafplatz für ein Baby oder Kleinkind. Bei den meisten Gitterbetten lassen sich später die Gitter abnehmen, so daß das Kind oft bis zum vierten oder fünften Lebensjahr darin schlafen kann.

Wickelkommode oder Sideboard

Es gibt inzwischen auch Regale mit Wickelvorrichtung oder Wickelplätze die an der Wand befestigt werden, wenn man jedoch genügend Platz hat ist eine Wickelkommode eine gute Investition. In Ihr lassen sich Kleidung, Windeln & Co ordentlich verstauen. Später bleib die Kommode ohne den Wickelaufsatz im Kinderzimmer und beherbergt in ihren Schubladen Kleidung oder Spielzeug. Das ist praktisch, weil die Schubladen einer Kommode im Gegensatz zu den Fächern eines Schrankes für Kinder gut erreichbar sind.

Regal oder Schrank

Mit den passenden Kästen oder Körben ausgestattet beherbergt ein Regal oder ein Schrank zunächst die Baby-Ausrüstung und später Plüschtiere und Spielzeuge, die sich im Laufe der Zeit bei Eurem Kind ansammeln werden. Gut ist es, von Anfang an daran zu denken, daß der

Babyzimmer
Preis: 204.28 €
Babyzimmer
Stauraum für Spielzeug später für Euer Kind gut erreichbar sein sollte. Das heißt, nicht zu hoch und keine Türen, Klappen o.ä. die für Kinder schwer zu öffnen sind.

Wer schlichte Möbel wählt, kann das Kinderzimmer später gut ergänzen, wenn beispielsweise mehr Stauraum, Sitzgelegenheiten oder ein Schreibtisch gebraucht werden. Langweilig soll es im Babyzimmer aber auch nicht zugehen. Denn nun könnt Ihr loslegen und ganz nach Eurem Geschmack das Babyzimmer gestalten: Mit Hilfe von Wandfarbe und dekorativen Accessoires, die später, wird aus dem Babyzimmer ganz genau der individuelle Raum, den Ihr Euch für Euer Baby wünscht.

Wenn Euer Kind in einigen Jahren seine eigenen Vorlieben entwickelt, bekommt das Zimmer einen Anstrich in der Lieblingsfarbe gestrichen, Bettwäsche und Wallsticker machen das Kinderzimmer zum Piratenreich oder zur Pferdekoppel. Ob ganz in zarten Pastelltönen, schlicht mit kräftigen Farbakzenten oder fröhlich bunt: Wandfarbe, Bilder, Krabbedecke oder Teppich bringen Farbe in´s Geschehen. Ein Betthimmel, Sticker für Wände oder Möbel, ein Mobile oder eine hübsche Lampe sind ebenfalls Elemente mit denen man das Babyzimmer gestalten kann.

Ob mit süßen Mäuschen oder lieber mit grafischen Mustern. Durch diese Elemente bekommt das Babyzimmer seine persönliche Note. Hier bekommt das Baby was zu gucken. Das regt seine Sinne an und später auch die Phantasie des Kindes. Und wer weiß? Vielleicht ist es genau die hübsche Sternen-Lampe oder die fröhlichen Apfel-Wallsticker, an die sich Euer Kind später mal erinnern wird...


Registrieren

Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

Collage speichern


Collage:

Beschreibung:

Wartekreisel
Redirect onClose: Redirect onReg: Save onClose: