Akanthus

Akanthus

In der Kunst sehr häufig verwendetes antikes Stilmittel in Form eines Blattornamentes. Bereits Ende des 5. Jhs v. Chr. wurde es in der griechischen Architektur (Zierform an den Kapitellen korinthischer Säulen) sowie in der Bildhauerei angewendet, wohl nach dem Vorbild der gezackten Blätter des Bärenklau, einer Distelart . Das Ornament kommt auch in Rankenform vor, obwohl Akanthusgewächse (Acanthus mollis, Akanthus spinosus und Akanthus spinosissimus) keine Ranken bilden. Das Akanthusmotiv lebte in der späteren europäischen Kunst weiter und spielte in der Möbelkunst vor allem in der Zeit der Renaissance und des Barocks, aber auch im Klassizismus und zur Zeit des Empire eine bedeutende Rolle.


Akanthusblätter. Zeichnung aus dem schwedischen Lexikon Nordisk familjebok, 1876–1899.

Wartekreisel