Startseite» Blog» Fabrooms mal ganz privat
21
Mai 2014

Fabrooms mal ganz privat

Die Idee zu fabrooms hat sich in einer Zeit entwickelt, in der wir uns gerade privat sehr mit dem Thema Einrichtung beschäftigt haben. Für mich selber ist und war ein schönes Zuhause jedoch schon immer wichtig.

Ich mag es, mich in einer schönen Umgebung aufzuhalten. Mein Zuhause muß gleichzeitig aber auch praktisch sein, bequem und da wir zwei Kinder haben, leicht zu reinigen. Außerdem soll es Platz bieten. Platz, für die Dinge, die wir gerne tun. Platz für Gäste genauso wie für Gegenstände, an die schöne Erinnerungen geknüpft sind. Nicht zuletzt aber auch Platz für all den Alltagskram wie Gummistiefel, Fahrradhelme und Nudelvorräte.

Ich möchte Euch Einladen, bei mir einen Blick durchs Schlüsselloch zu werfen.

Gleichzeitig erzähle ich ein bißchen darüber, was mir wichtig ist, was für mich ein gelungenes zu Hause ausmacht, und wie wir typische Einrichtungsprobleme bei uns zu Hause gelöst haben.

Natürlich bin auch ich neugierig: wie löst  Ihr das bei Euch zu Hause? Was ist Euch wichtig? Was gefällt Euch?

Ablage Briefe

Das erste worauf mein Blick fällt, wenn ich nach Hause komme ist diese Konsole. 

Ich habe es gerne, wenn ich beim Heimkommen gleich etwas sehe, das ich schön finde.

Der kleine Bilderrahmen beherbergt nach Lust und Laune mal eine Postkarte, mal eine Bastelei meiner Kinder.

Das kleine Schubladenschränkchen dahinter schafft Ordnung und hilft, die Ablagefläche frei von Kleinkram zu halten. Die Beschriftungen auf den Schubladen helfen beim wiederfinden.

Ablage Briefe

Ein oder zwei frische Blüten oder ein dekorativer Zweig in einer Vase reichen schon, um dem Flur etwas Leben einzuhauchen. Hier ist es Zierlauch, der im Mai Saison hat. Ich mag ihn, weil er in Vasen auch einzeln eine starke Wirkung hat. Außerdem hält er sich sehr gut als Schnittblume.

Ablage Briefe

Die praktische Postablage von Riverdale hat drei separate Fächer. So können wir die Post gleich sortieren.

Tags: kinder messe
Wartekreisel