Startseite »Wohnideen »Drei Einrichtungsideen für das Wohnen mit Kindern

Drei Einrichtungsideen für das Wohnen mit Kindern

Eltern kennen das Problem: Besuch kündigt sich an und überall in der Wohnung verstreut steht und fällt man über Spielzeug. Natürlich möchten die Kleinen nicht nur in Ihrem Zimmer spielen, sondern auch bei den „Großen“ dabei sein. Das sollen Sie auch. Mit ein paar einfachen Spielmöglichkeiten, lassen sich Spannung, Spiel und Spaß in jedem Raum integrieren, ohne ein Chaos zu verursachen.

1. Ein Wohnzimmerschrank – viele Möglichkeiten für eine Kinderküche

Schränke im Wohnzimmer dienen zumeist zur Aufbewahrung von guten Gläsern, Tischdecken oder Ordnern. Doch so ein Schrank kann noch viel mehr. Hier lässt sich beispielsweise eine komplette Kinderküche integrieren, sodass die Kleinen mitten im Geschehen „geschmackvolle“ Gerichte zubereiten können.

Schränke mit einem Regalboden und Türen im unteren Bereich werden schnell zu einem Herd mit Backofen. Aus Klebefolie schneidet Ihr vier Kochplatten aus und klebt diese auf den Regalboden. Runde Türgriffe dienen als An- und Ausschaltknöpfe und an die Innenseite der Türen lassen sich Haken anbringen, an denen Handtücher und Kochgeschirr aufgehangen werden können.

Soll der Herd noch einen Backofen bekommen, wählt Ihr einfach eine passende Kunststoffbox, einen Korb oder eine Holzkiste aus, die genau unter den Regalboden passt.

Zusätzliches Plus: Im „Backofen“ lassen sich kleinere Spielzeugteile schnell verstauen und das Wohnzimmer sieht direkt aufgeräumt aus.

Nicht vergessen: Den Regalboden solltet Ihr extra fest mit den Schrankwänden verschrauben, sodass keine Verletzungsgefahr durch ein herausrutschendes Brett besteht.

2. Die Eisenbahn unter dem Couchtisch

Besitzt Ihr einen Wohnzimmertisch mit Füßen, kann darunter beispielsweise eine Holzeisenbahn problemlos verschwinden, wenn sie nicht benötigt wird. Auf einem Holzbrett lassen sich die Schienen einfach festschrauben. Unter das Brett kommen vier Rollen mit Bremse, sodass es flexibel ist, jedoch ebenso festgestellt werden kann. Möchten Eure Kinder mit der Eisenbahn spielen, kann Sie mühelos unter dem Couchtisch oder einem Schrank hervorgezogen werden und danach genauso mühelos wieder darunter verschwinden.

Übrigens: Das System mit dem Brett funktioniert auch hervorragend für Puzzle, die an mehreren Tagen zusammengebaut werden müssen.

3. Zeit für Kreativität!

Die meisten Kinder malen und basteln sehr gerne. Allerdings am liebsten in Begleitung. Steht Ihr jedoch gerade beispielsweise in der Küche und möchtet kochen, ist selbst bei der ausgeprägtesten Multitasking- Fähigkeit, Malen, Kochen und Basteln schwierig. Hier kann möglicherweise die Rückseite der Küchentüre helfen. Diese lässt sich mit Tafellack streichen oder mit Tafelfolie bekleben. Während Ihr in der Küche wirbelt, kann Euer Nachwuchs bei geschlossener Tür in Ruhe malen.

Am besten gebt Ihr eine gut zu erreichende Schublade oder einen Schrank an Eure Kinder ab. Dort können die Malutensilien und sonstige Spielsachen aufbewahrt und selbstständig wieder weggeräumt werden.

Wartekreisel