Startseite» Wohn Wissen» Ikonografie

Ikonografie

Als Ikonografie wurde in der Antike die klassische Porträtkunde bezeichnet. In der Kunsthistorik des ausgehenden 19. Jahrhunderts wurde der Begriff jedoch für die Entschlüsselung und Interpretation der Bild- und Symbolsprache vergangener Epochen eingesetzt. Die Kombination der beiden griechischen Worte Eikon (das Bild) und graphein (Schreiben) bezeichnete das Anliegen der neuen wissenschaftlichen Methode sehr genau. In die Beurteilung von Symbolen und Bildern wurden zudem Erkenntnisse und Quellen der Literatur, der Philosophie, der Theologie und der Altertumswissenschaften einbezogen.

Wartekreisel