Startseite» Shop »Kommoden & Sideboards »Kinder- und Wickelkommoden (12)

Kategorien

0 €
900 €

Kinder- und Wickelkommoden

Eine Kommode ist immer ein ganz besonderes Möbelstück - auch für Kinder. Kommoden sind die Möbelstücke für die besonderen Sachen - und damit sind sie auch besondere Möbel. Was den Damen des Rokoko die Frisierkommode oder den Herren des Biedermeier die Geheimfächer ihres Sekretärs, das ist den Kindern aller Zeiten ein Versteck für die ganz persönlichen Sachen. Denn auch sie haben ihre Lieblingsstücke oder kleinen Geheimnisse, die möglichst nicht von anderen eingesehen werden sollen. Der ideale Aufbewahrungsort ist eine Schublade in der Kinderzimmer Kommode oder im Nachttisch - wobei Nachttische ja nur eine Sonderform der Kommode sind. Kommoden wirken in ihrer kleinteiligen und eleganten Art wie eine behutsame Schutzhülle.    


Kinder haben einen ausgeprägten Sinn für schöne Details. Oft genug verblüffen sie Erwachsene mit Hinweisen auf Details an Pflanzen oder Figuren, die der vom Alltag geprägte Blick schon gar nicht mehr aufnimmt. Genau so nehmen Kinder auch Kommoden als ein außergewöhnliches Einrichtungsstück wahr, insbesondere, wenn sich damit noch eine figurative oder ornamentive Optik verbindet. Fabrooms hat diesem feinen Gespür Rechnung getragen und eine Auswahl von Kinderzimmer Kommoden für Euch zusammen gestellt, die der Wahrnehmung von Kindern auf die verschiedenste Art entgegen kommen.

Kinderzimmer Kommode - die praktische Schatztruhe

Rein funktional gesehen leisten Kommoden eine großen Beitrag zur Lösung des Hauptproblems im Kinderzimmer:  wohin mit den vielen Sachen? Denn Kinder können alles gebrauchen und entsorgen ungern. Die Vielfalt des Spielzeugs ist jedoch kein Kritikpunkt. Jedes einzelne Teil ist letztendlich ein Geschenk und wäre gar nicht vorhanden, wenn sich nicht ständig Eltern, Verwandte und Freunde um die Vergrößerung des Spielzeug Pools kümmern würden. Aber wie das mit Geschenken eben so ist: manche kann man sehr gut gebrauchen, andere weniger. Entsprechend bewahren wir sie auch auf.

Die dekorative Zigarrenkiste von Onkel X, die er von seinem Kuba-Besuch mitgebracht hat, findet sich oft erst nach Jahren wieder, wenn der betreffende Schrank entsorgt werden soll. Ein ähnliches Verhalten kann man deshalb Kindern nicht zum Vorwurf machen. Auch bei ihnen sammeln sich Restposten aller Art in kaum benutzten Fächern. Mit der Kommode aber schenkt Ihr ihnen eine Art Schatztruhe, in der sie ihre Lieblingssachen aufbewahren können. Je kleinteiliger die Schubladen sind, desto ordentlicher lassen sich viele Sachen einsortieren. Ihr werdet überrascht sein, mit welcher Akribie Kinder bestimmte Sachen aufbewahren. Der Kindernachttisch "Ange" aus dem fabrooms Angebot ist ein Favorit dafür.

Kinderzimmer Kommode - der schöne Stauraum

Aber auch Kleidung, Taschen oder Spielbausteine brauchen einen Platz im Kinderzimmer, und natürlich werden die Sachen lieber verdeckt aufbewahrt. Hier sind die Kommoden mit den größeren Schubladen gefragt. Das Schöne ist: mit ihrem modischen Chic oder einer phantasievollen Fassade erwecken sie einen ganz anderen Eindruck, als ihr praktischer Inhalt. Die Kommoden "Nature" oder "Pimprenelle" aus dem fabrooms-Angebot sind wunderbare Beispiele dafür. Sie können mit ihrer Bauart und ihrem Dekor die Atmosphäre im Zimmer auf eigenständige Weise unterstützen. Der Bezug zu den anderen Einrichtungsgegenständen muss nicht unbedingt durch ähnliche Farben oder Materialien hergestellt werden. Die Optik der Fassade kann auch zu Bildern an den Wänden passen, wie beispielsweise der Nachttisch "Billy". Da die Kommode ohnehin ein besonderes Möbelstücke ist, darf sie auch ruhig einen Blickpunkt im Raum bilden.

Wartekreisel