Startseite» Wohn Wissen» Kolonnaden

Kolonnaden

Als Kolonnaden werden in der Architektur Säulengänge bezeichnet, die eine rechtwinklige Konstruktion besitzen. Das Gegenteil sind Arkaden mit ihren geschwungenen Rundbögen. Beide Bauformen sind antiken Ursprungs und besonders in den öffentlichen Bereichen der frühen griechischen Städte zu finden. Sie stellten die Verbindung zwischen den Innenräumen eines zentralen Gebäudes mit dem Außenraum her und symbolisierten so die Gemeinschaft der Bürger. Kolonnaden wurden zur Zeit des Klassizismus in Deutschland sehr beliebt und sind bis in die moderne Architektur ein Element in seiner ursprünglichen Bedeutung geblieben.

Wartekreisel