Nylon

Nylon ist der umgangssprachliche Begriff für die chemische Faser Polyamid. Der Begriff wurde 1938 als Markenbegriff eingeführt, um den Verkauf von Strümpfen, die aus der neuen Kunstfaser bestanden, zu fördern. Nylon war die erste Kunstfaser überhaupt, die nur auf der Basis von Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff hergestellt wurde. Der Vorteil des Materials ist seine extreme Dehnbarkeit, mit der es Objekte enge umschließen kann. Durch die variablen Farbschattierungen lässt sich so eine optische Formung erreichen. Zudem ist Nylon sehr reißfest.
Wartekreisel