Startseite »Wohnideen »Romantisch Wohnen in der Stadt

Romantisch Wohnen in der Stadt

Ein romantischer und oftmals verspielter Einrichtungsstil wird zumeist mit einem Haus auf dem Land verbunden. Ihr kennt bestimmt auch die Bilder aus zahlreichen Einrichtungszeitschriften, die verwunschene Gärten und kleine Knusperhäuser mit liebevoll dekorierten Räumen zeigen. Ob Spitze, Rosenmuster, Karo- oder Streifendesign, alte Bauernmöbel oder Shabby Chic, romantisch Wohnen könnt Ihr nicht nur auf dem Land, sondern auch im Großstadtjungle.

Gemütlich, verspielt, persönlich!

Zu einer gemütlichen und romantischen Einrichtung gehören eine Mustervielfalt bei sämtlichen Wohntextilien, verspielte Wohnaccessoires und die persönlichen Kleinigkeiten, die Ihr über die Jahre lieb gewonnen habt. Selbst die schlichte Großstadtwohnung kann mit ein paar Handgriffen zu einem gemütlichen und romantischen Zuhause werden. 

1. Schritt: Gardinen, Kissen und Decken

So richtig gemütlich und romantisch wird Eure Wohnung mit vielen Textilien. Verwendet hier ruhig verschieden Farben und Muster, die zusammen harmonieren. Großflächige Blumenprints, zarte Streifen und dezente Karos können sich hervorragend ergänzen, ohne ein Chaos zu verursachen.

Hier kann beispielsweise die Fenstergestaltung aus mehren Gardinen bestehen: Zarte und verspielte Spitze vor der Fensterscheibe, eine dezent gestreifte Gardine als Store und zusätzlich vielleicht ein schwerer Stoff mit Blumenmuster als Übergardine an den Seiten. Achtet hier nur darauf, dass Ihr alle Textilien im Raum farblich aufeinander abstimmt, damit das gesamte Erscheinungsbild nicht zu farbenfroh wird.

2. Schritt: passende Möbel

Romantisch wohnen lässt sich nicht nur mit alten Bauernmöbeln oder teuren Antiquitäten. Ihr könnt für einen romantischen Wohnstil mit Landhausflair ruhig in die Trickkiste greifen und etwas nachhelfen. Sobald Ihr Massivholzmöbel vorsichtig anschleift, an den Ecken etwas mehr, und dann das Holz mit dünnflüssiger Lasur streicht, entsteht ein ganz individuelles und außergewöhnliches Möbelstück im Shabby Chic.

Wer sich lieber nicht handwerklich betätigen möchte, kann zu Möbeln aus Weichholz greifen oder weiß lasierte Hölzer auswählen. Eine ganz andere Optik erzielt Ihr mit dunklen und schweren Möbelstücken. Hier kann eine Kombination aus Kolonialstil mit romantischen Wohnaccessoires den Flair eines englischen Landhauses erzeugen.

3. Schritt: liebevolle Dekoration

Die romantische und verspielte Optik Eurer Wohnung steht und fällt mit der richtigen Dekoration. Hier gilt es einen optimalen Mittelweg zwischen romantisch wohnen mit geschmackvollen Wohnaccessoires und überladen dekorierter Raumgestaltung zu finden. Schließlich ist das Ziel Eurer romantischen Einrichtung, dass Ihr Euch wohlfühlt und nicht eingeengt zwischen Schachteln, Bildern und kitschigen Figürchen.

Wählt bewusst Wohnaccessoires, die Eure übrige Raumgestaltung gekonnt unterstreichen. Gestreifte Gardinen harmonieren beispielsweise mit einigen weiteren Accessoires im Streifendesign. Möchtet Ihr zusätzlich zu hölzernen Möbeln und Dekorationen Metallartikel verwenden, solltet Ihr Euch für eine Art oder Farbe entscheiden. Wählt entweder silberfarbenes, Metall oder schwarze Metallaccessoires.

Schlussendlich lässt sich durch die Wahl passender Wohnaccessoires und verzierter Möbelstücke auch problemlos in der Stadt romantisch Wohnen. Gestaltet Euer Zuhause mit viel Liebe zum Detail und schafft Euch im Großstadtjungle eine harmonische Umgebung mit verspieltem und romantischem Flair.

Wartekreisel